Nachtbibliothek Gelesen wird ja immer

Lammys lesen: Nominierungen für die Lambda Literary Awards 2020

L

Natürlich bin ich in diesem Jahr viel zu spät dran. Die Lambda Awards wurden schon längst im Juli 2020 vergeben, die Gewinner stehen bereits alle fest. Dennoch möchte ich hier zum einen meiner Chronistenpflicht genügen, zum anderen ist es wieder eine sehr interessante Liste mit lesenswerten Büchern, von denen zwei mir bereits den zurückliegenden Lesesommer bereichert haben.

Hier die nominierten Titel der Kategorie »Gay Fiction« in alphabetischer Reihenfolge (übernommen von der Lambda-Seite):

Lambda Nominierungen 2020 in der Kategorie »Gay Fiction«
Die nominierten Bücher für den Lambda Literary Award 2020 in der Kategorie »Gay Fiction«

Zwei der nominierten Titel liegen, wie oben erwähnt, in deutschen Übersetzungen vor. Weitere Übersetzungen ins Deutsche sind mir zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Wie schon im vergangenen Jahr handelt es sich um eine diverse, queere Auswahl mit Autor*innen aus Frankreich, Kolumbien, Brasilien, Großbritannien und den USA. Zwei der nominierten Titel habe ich zu diesem Zeitpunkt bereits gelesen: Den Gewinnertitel »Lot« von Bryan Washington, der in locker verbundenen Short Stories die Geschichte von illegalen Einwanderern in den USA schildert und in dessen Mittelpunkt ein Heranwachsender steht, der seine Homosexualität entdeckt. Weiterhin »In West Mills«, der Debütroman von De’Shawn Charles Winslow, ein wunderbarer Familienroman, in dessen Mittelpunkt die schwarze Azalea Knot Centre steht. Zu beiden Roman folgen in den nächsten Wochen ausführlichere Kritiken.

Lesen Sie wohl!

Über den Nachtbibliothekar

Karl Ludger Menke

human since 1966 | librarian since 1992 | dj since 1994 | online editor since 1999 | blogger since 2005 | t.b.c.

Kommentieren

Nachtbibliothek Gelesen wird ja immer

Letzte Geschichten

Karl Ludger Menke

human since 1966 | librarian since 1992 | dj since 1994 | online editor since 1999 | blogger since 2005 | t.b.c.

Catch me if you can